Photobiologische Eigenbluttherapie
Die Therapie mit UV-aktiviertem Eigenblut ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie. Sie bewirkt eine Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte bzw. eine Verbesserung der Selbstheilungsfähigkeit des Organismus.
Dem Körper wird eine kleine Menge Blut entnommen, über eine Quarzglasküvette mit ultraviolettem Licht bestrahlt und anschließend dem Körper wieder zurückgeführt.
Diese Therapie hilft besonders bei

  • Abwehrschwäche mit häufigen Infektionen
  • Allergien und Heuschnupfen
  • Durchblutungsstörungen
  • Längeren Stresssituationen mit Leistungsschwäche
  • Konzentrationsschwäche, Erschöpfung u. Schlafstörungen
  • Ohrgeräuschen, Schwindel u. Kopfschmerzen

Diese Therapie wird 2 x pro Woche durchgeführt und umfasst ca. 10 Behandlungen.

Sie kann in jedem Alter durchgeführt werden. Durch ihren Langzeiteffekt empfiehlt sie sich besonders zur Vorbeugung oder als Kur.